Die Kreismeister und Platzierten 2005
von links: Agnes Koziol, Stephen Kimpel, Christian Boguslawski, Lennart Hohmann, Sören Schwengler, Larissa Pluschke, Simon Klar, Danica Baum

Vom 17. - 19.6. fanden in Lünen die diesjährigen Kreismeisterschaften der Jugend statt. Für uns gab es diesmal zwei Titel, fünf 2. Plätze und drei 3. Plätze; ein achtbares Ergebnis, wenn man bedenkt, dass wir auf drei unserer Titelverteidiger verzichten mussten.

Vor allem am Sonntag mussten die Spieler unter fast unmenschlichen Temperaturbedingungen in der Halle antreten. An ihre physische Leistungsgrenze kamen vor allem die beiden Finalisten im JE U15 und JE U17, Sören Schwengler und Christian Boguslawski, die sieben Spiele in der Saunahitze absolvieren mussten.

Im JD U15 setzten sich Sören Schwengler und Stephen Kimpel -im letzten Jahr noch Zweite- im Finale in einem ungefährdeten 2-Satz-Match durch und wurden überlegen Kreismeister. Den zweiten Titel holte unser jüngster Teilnehmer nach Fröndenberg: Lennart Hohmann siegte im JE U11. Dabei musste er gleich in seinem ersten Spiel über drei hart umkämpfte Sätze gehen; das Match dauerte fast eine Stunde und die beiden Knirpse kamen mit hochroten Köpfen vom Feld.

Im JD U19 wurden Christian Boguslawski und Simon Klar Zweite. In einem engen und ausgeglichenen Finale gab es am Ende eine knappe Drei-Satz-Niederlage. Ebenfalls in drei Sätzen musste sich auch Sören Schwengler im Finale des JE U15 geschlagen geben. Es war sein drittes Drei-Satz-Match, da hatte er am Ende nichts mehr zuzusetzen. Im Finale des ME U13 hatte Danica Baum es mit der zur Zeit unschlagbaren Sarah Karski vom BC Lünen zu tun. Nur ganz am Anfang des Spieles konnte Danica ihrer Gegnerin Paroli bieten und führte sogar 4:0. Dann aber holte Sarah auf und Danica verlor etwas den Glauben an sich. Trotzdem wurde sie verdiente Vize-Kreismeisterin. Weitere zweite Plätze gab es für Christian Boguslawski im JE U17 und für Agnes Koziol im ME U17.

Als jeweils Dritte schafften auch Larissa Pluschke im ME U13, Simon Klar im JE U19 sowie Danica Baum und Larissa Pluschke im MD U15 den Sprung aufs Treppchen. Eine schöne Überraschung lieferte auch Björn Brieke, der bei seinem allerersten Turnierauftritt seine günstige Auslosung nutzte und im JE U15 mal eben ins Halbfinale spazierte.

Ein besonderer Clou war übrigens die gründlich recherchierte Chronik aller bisherigen Kreismeisterschaften. Das federführend von Fabian Dietrich aufwändig gestaltete Heft bot reichlich Anlaß für Erinnerungen und fand großen Anklang bei den Teilnehmern.

Suchen